Stefanie Helbig
Freie Landschaftsarchitektin

Regenwasserversickerung

Für unterschiedliche Bauherren und Bauvorhaben wurden Regenwasserkonzepte mit dem Ziel erarbeitet, das anfallende Niederschlagswasser auf dem Grundstück zu versickern. In dem abgebildeten Beispielprojekt nehmen Versickerungsmulden das Regenwasser auf. Die mit Stauden und Gräsern bepflanzten Kiesbeeten fungieren gleichzeitig als repräsentative Pflanzflächen. In offenen Pflasterrinnen wird das Niederschlagswasser bewusst sichtbar über das Grundstück geführt, um schließlich in einer zentral angelegten Mulde zu versickern.